Wissenschaft und Religion: Konflikt oder nicht?

      Durch New Christian Bible Study Staff (maschinell übersetzt in Deutsch)
Video in einem neuen Fenster anzeigen

This video is a product of the Swedenborg Foundation. Follow these links for further information and other videos: www.youtube.com/user/offTheLeftEye and www.Swedenborg.com

This image from the Hubble Space Telescope shows spiral galaxy NGC 3274, a relatively faint galaxy located over 20 million light-years away in the constellation of Leo. We're using to illustrate the cosmic scope of the questions that human beings need to grapple with.

Es ist heutzutage eine populäre Haltung, zu denken, dass die Wissenschaft die Religion ersetzt hat und dass die Religion nun veraltet ist und aufgegeben werden kann.

Da wir jetzt Astrophysik und Quantenmechanik sowie Genetik und Bakterien verstehen, brauchen wir Zeus oder Thor keine Donner und Blitze zuzuschreiben, und auch keine Krankheiten dem Willen Gottes. OK, na gut.

Aber in unserer modernen Weltkultur scheinen wir ziemlich glücklich zu sein, wenn wir es vermeiden, über die wirklich großen Fragen nachzudenken, wie "Woher kommt das Universum?" und "Gibt es einen Punkt, einen Zweck im Leben?

Wir wissen - aus der Wissenschaft - dass wir nicht alles, was existiert, spüren oder messen können. Wir wissen, dass wir ständig neue Dinge entdecken. Es wäre wirklich kurzsichtig, daraus zu schließen, dass Dinge, die wir mit unseren derzeitigen Instrumenten nicht wahrnehmen können, entweder nicht existieren oder nicht wichtig sind.

Wir glauben nicht, dass es am Ende überhaupt zu einem Konflikt zwischen wahrer Religion und wahrer Wissenschaft kommen wird. Wenn die Wissenschaft die Menge an Methoden ist, die wir brauchen, um das physikalische Universum zu verstehen, und die Religion die Menge an Methoden ist, die wir brauchen, um ein entsprechendes geistiges Universum zu verstehen, dann sind sie vielleicht komplementäre Werkzeugkästen für komplementäre Existenzebenen oder Bewusstseinsebenen.


Übersetzen