Die Bibel

 

Mark 11:15-18 : Jesus reinigt den Tempel (Markus-Evangelium)

Study

        

15 And they come to Jerusalem: and Jesus went into the temple, and began to cast out them that sold and bought in the temple, and overthrew the tables of the moneychangers, and the seats of them that sold doves;

16 And would not suffer that any man should carry any vessel through the temple.

17 And he taught, saying unto them, Is it not written, My house shall be called of all nations the house of prayer? but ye have made it a den of thieves.

18 And the scribes and chief priests heard it, and sought how they might destroy him: for they feared him, because all the people was astonished at his doctrine.

    Studieren Sie die innere Bedeutung

Kommentar

 

Jesus reinigt den Tempel

     

Durch New Christian Bible Study Staff (maschinell übersetzt in Deutsch)

Christ driving the money-changers from the temple

In dieser Geschichte betritt Jesus am Montag nach dem Palmsonntag wieder Jerusalem, geht in den Tempel und vertreibt die Geldwechsler und Menschen, die Tiere als Opfergaben verkauften. Er wirft Tische um, nimmt eine Peitsche und benutzt sie, um den Tempel zu säubern.

Es ist eine kraftvolle Geschichte, und eine, die eine andere Sicht der Persönlichkeit Jesu zeigt als der so oft beschriebene Heiler oder Prediger. Außerdem scheint es gar nicht so unvernünftig zu sein, dass es im Tempel Geldwechsler gibt - ein wenig wie die Wechselstuben an Flughäfen. Es scheint auch bequem zu sein, dass die Leute dort Tiere an diejenigen verkaufen, die sie für die vorgeschriebenen Opfergaben brauchen.

Also, worum geht es in der Geschichte?

Die Geldwechsler und Tierverkäufer repräsentieren die böse Liebe in unserem Leben, die sich in äußerer Frömmigkeit hüllt. Sie müssen vertrieben, enttarnt und gegeißelt werden.

(Verweise: Die Offenbarung Erklärt 410 [8])


Übersetzen