Bible

 

Daniel 7

German: Elberfelder (1905)         

Studovat vnitřní smysl

← Předchozí   Další →

1 Im ersten Jahre Belsazars, des Königs von Babel, sah Daniel einen Traum und Gesichte seines Hauptes auf seinem Lager. Dann schrieb er den Traum auf, die Summe der Sache berichtete er.

2 Daniel hob an und sprach: Ich schaute in meinem Gesicht bei der Nacht, und siehe, die vier Winde des Himmels brachen los auf das große Meer.

3 Und vier große Tiere stiegen aus dem Meere herauf, eines verschieden von dem anderen. -

4 Das erste war gleich einem Löwen und hatte Adlersflügel; ich schaute, bis seine Flügel ausgerissen wurden, und es von der Erde aufgehoben und wie ein Mensch auf seine Füße gestellt und ihm eines Menschen Herz gegeben wurde. -

5 Und siehe, ein anderes, zweites Tier, gleich einem Bären; und es richtete sich auf einer Seite auf, und es hatte drei Rippen in seinem Maule zwischen seinen Zähnen; und man sprach zu ihm also: Stehe auf, friß viel Fleisch! -

6 Nach diesem schaute ich, und siehe, ein anderes, gleich einem Pardel; und es hatte vier Flügel eines Vogels auf seinem Rücken; und das Tier hatte vier Köpfe, und Herrschaft wurde ihm gegeben.

7 Nach diesem schaute ich in Gesichten der Nacht: und siehe, ein viertes Tier, schrecklich und furchtbar und sehr stark, und es hatte große eiserne Zähne; es fraß und zermalmte, und was übrigblieb, zertrat es mit seinen Füßen; und es war verschieden von allen Tieren, die vor ihm gewesen, und es hatte zehn Hörner.

8 Während ich auf die Hörner achtgab, siehe, da stieg ein anderes, kleines Horn zwischen ihnen empor, und drei von den ersten Hörnern wurden vor ihm ausgerissen; und siehe, an diesem Horne waren Augen wie Menschenaugen, und ein Mund, der große Dinge redete.

9 Ich schaute, bis Throne aufgestellt wurden und ein Alter an Tagen sich setzte: sein Gewand war weiß wie Schnee, und das Haar seines Hauptes wie reine Wolle; sein Thron Feuerflammen, dessen Räder ein loderndes Feuer.

10 Ein Strom von Feuer floß und ging von ihm aus; tausend mal Tausende dienten ihm, und zehntausend mal Zehntausende standen vor ihm. Das Gericht setzte sich, und Bücher wurden aufgetan.

11 Dann schaute ich wegen der Stimme der großen Worte, welche das Horn redete: ich schaute, bis das Tier getötet, und sein Leib zerstört und dem Brande des Feuers übergeben wurde. -

12 Und was die übrigen Tiere betrifft: ihre Herrschaft wurde weggenommen, aber Verlängerung des Lebens ward ihnen gegeben bis auf Zeit und Stunde.

13 Ich schaute in Gesichten der Nacht: und siehe, mit den Wolken des Himmels kam einer wie eines Menschen Sohn; und er kam zu dem Alten an Tagen und wurde vor denselben gebracht.

14 Und ihm wurde Herrschaft und Herrlichkeit und Königtum gegeben, und alle Völker, Völkerschaften und Sprachen dienten ihm; seine Herrschaft ist eine ewige Herrschaft, die nicht vergehen, und sein Königtum ein solches, das nie zerstört werden wird.

15 Mir, Daniel, ward mein Geist in mir tief ergriffen, und die Gesichte meines Hauptes ängstigten mich.

16 Ich nahte zu einem der Dastehenden, um von ihm Gewißheit über dies alles zu erbitten. Und er sagte mir, daß er mir die Deutung der Sache kundtun wolle:

17 Diese großen Tiere, deren vier waren, sind vier Könige, die von der Erde aufstehen werden.

18 Aber die Heiligen der höchsten Örter werden das Reich empfangen, und werden das Reich besitzen bis in Ewigkeit, ja, bis in die Ewigkeit der Ewigkeiten.

19 Darauf begehrte ich Gewißheit über das vierte Tier, welches von allen anderen verschieden war, sehr schrecklich, dessen Zähne von Eisen und dessen Klauen von Erz waren, welches fraß, zermalmte, und was übrigblieb, mit seinen Füßen zertrat;

20 und über die zehn Hörner auf seinem Kopfe; und über das andere Horn, welches emporstieg, und vor welchem drei abfielen; und das Horn hatte Augen und einen Mund, der große Dinge redete, und sein Aussehen war größer als das seiner Genossen.

21 Ich sah, wie dieses Horn Krieg wider die Heiligen führte und sie besiegte,

22 bis der Alte an Tagen kam, und das Gericht den Heiligen der höchsten Örter gegeben wurde, und die Zeit kam, da die Heiligen das Reich in Besitz nahmen. -

23 Er sprach also: Das vierte Tier: ein viertes Königreich wird auf Erden sein, welches von allen Königreichen verschieden sein wird; und es wird die ganze Erde verzehren und sie zertreten und sie zermalmen.

24 Und die zehn Hörner: aus jenem Königreich werden zehn Könige aufstehen; und ein anderer wird nach ihnen aufstehen, und dieser wird verschieden sein von den vorigen und wird drei Könige erniedrigen.

25 Und er wird Worte reden gegen den Höchsten und die Heiligen der höchsten Örter vernichten; und er wird darauf sinnen, Zeiten und Gesetz zu ändern, und sie werden eine Zeit und Zeiten und eine halbe Zeit in seine Hand gegeben werden.

26 Aber das Gericht wird sich setzen; und man wird seine Herrschaft wegnehmen, um sie zu vernichten und zu zerstören bis zum Ende.

27 Und das Reich und die Herrschaft und die Größe der Königreiche unter dem ganzen Himmel wird dem Volke der Heiligen der höchsten Örter gegeben werden. Sein Reich ist ein ewiges Reich, und alle Herrschaften werden ihm dienen und gehorchen. -

28 Bis hierher das Ende der Sache. Mich, Daniel, ängstigten meine Gedanken sehr, und meine Gesichtsfarbe veränderte sich an mir; und ich bewahrte die Sache in meinem Herzen.

← Předchozí   Další →

   Studovat vnitřní smysl
Swedenborg

Hlavní výklad ze Swedenborgových prací:

Arcana Coelestia 1326, 10455

Apocalypse Revealed 748

De Verbo (The Word) 5

der Propheten und der Psalmen Davids 178

Scriptural Confirmations 4, 37


Další odkazy Swedenborga k této kapitole:

Arcana Coelestia 49, 934, 1066, 1607, 1990, 2547, 2832, ...

Apocalypse Revealed 24, 36, 47, 49, 101, 166, 229, ...

Die Eheliche Liebe 26, 81, 193

Die göttliche Vorsehung 134

Die Lehre vom Herrn 4, 6, 10, 26, 42, 48, 52

Die Lehre des neuen Jerusalem von der Heiligen Schrift 49, 86

Lebenslehre 61

Himmel und Hölle 171

Wahre Christliche Religion 1, 113, 157, 223, 251, 262, 288, ...


References from Swedenborg's unpublished works:

Apocalypse Explained 36, 63, 67, 70, 175, 195, 199, ...

On the Athanasian Creed 41

Die Hauptlehren der neuen Kirche 37

Coronis oder Anhang zur Wahren Christlichen Religion 3

De Verbo (The Word) 10, 15, 25

An Invitation to the New Church 10

Marriage 0, 1, 113

Jiný komentář

  Příběhy:



  Komentář (pdf)


Hop to Similar Bible Verses

1 Mose 37:11

4 Mose 12:6

5 Mose 28:49

1 Koenige 22:19

Hiob 25:3

Psalm 2:6, 8, 50:3, 90:2, 93:2, 97:3, 103:19, 21, 145:13, 149:5

Jesaja 6:1, 9:6, 13:18, 17:12, 66:15

Jeremia 4:7, 49:19, 51:42

Hesekiel 1:16, 26

Daniel 2:1, 38, 39, 40, 44, 4:16, 7:1, 15, 8:1, 3, 4, 5, 9, 11, 12, 21, 22, 27, 9:27, 11:36, 45, 12:7

Obadja 1:17

Habakuk 2:2

Sacharja 1

Matthaeus 16:28, 19:28, 24:30, 26:64, 28:18

Lukas 1:33, 2:13, 12:32, 21:27

Johannes 3:35, 5:27, 12:34

Apostelgeschichte 1:6

1 Korinther 6:2, 15:27

Hebraeer 12:22

Offenbarung 1:7, 13, 14, 4:2, 5:7, 7:1, 11:2, 7, 15, 18, 12:14, 13:1, 2, 5, 7, 15, 17:7, 12, 19:20, 20:4, 9, 12, 22:5

Word/Phrase Explanations

sah
The symbolic meaning of "seeing" is "understanding," which is obvious enough that it has become part of common language (think about it; you might see...

Daniel
The book of Daniel follows after Ezekiel in the Old Testament. Daniel was a prophet during the early part of the captivity of the Jews...

sprach
Like "say," the word "speak" refers to thoughts and feelings moving from our more internal spiritual levels to our more external ones – and ultimately...

Seite
'Side' signifies good or spiritual love.

drei
The Writings talk about many aspects of life using the philosophical terms "end," "cause" and "effect." The "end" is someone’s goal or purpose, the ultimate...

nacht
The sun in the Bible represents the Lord, with its heat representing His love and its light representing His wisdom. “Daytime,” then, represents a state...

Gewand
Soft raiment,' as in Matthew 11:9, represents the internal sense of the Word.

Weiß
'White' relates to truths, because it originates in the light of the sun.

Räder
'Wheels,' as in Exodus 14:25, signify the power of proceeding and divine intelligence. 'Wheels,' as in Isaiah 5:28, signify the doctrine of natural truth. 'Wheels,'...

sagte
As with many common verbs, the meaning of “to say” in the Bible is highly dependent on context. Who is speaking? Who is hearing? What...

ewigkeit
It is hard for us to conceive this, but time does not exist in spiritual reality. Time is an aspect of physical reality that no...

erz
Brass and iron as in Isaiah 48:4 and Daniel 7:19 signify what is hard.

gesetz
All laws, even civil and judicial laws, which are in the Word, correspond to the laws of good and truth, which are in heaven.

unter
Generally speaking things that are seen as lower physically in the Bible represent things that are lower or more external spiritually. In some cases this...

Dienen
Generally speaking, those who are at lower levels of an organization serve those at higher levels. Bosses boss and their employees serve; coaches devise strategy...

Resources for parents and teachers

The items listed here are provided courtesy of our friends at the General Church of the New Jerusalem. You can search/browse their whole library by following this link.


 Coming with Clouds of Heaven
Project | Ages 7 - 17

Ze Swedenborgových děl

 

Die Lehre vom Herrn # 4

Die Lehre vom Herrn      

Study this Passage

Přejděte do sekce / 65  

← Předchozí   Další →

4. Zur Bestätigung, daß es so sei, will ich in diesem ersten Abschnitt nur Stellen aus dem WORT anführen, in denen gesagt wird: Jener Tag, an jenem Tage und in jener Zeit, wo durch den Tag und die Zeit die Ankunft des Herrn verstanden wird.Bei Jesajah: „Geschehen wird es in der Tage Zukunft, daß feststehen wird Jehovas Berg, ein Haupt der Berge. Erhoben wird allein Jehovah werden an jenem Tag. Der Tag Jehovahs Zebaoth soll über jedem sein, der hoch und herrlich ist. Wegwerfen wird an jenem Tag der Mensch die silbernen und goldenen Götzen“: Jesaja 2:2, 11-12, 20.

„An jenem Tage wird den Schmuck entfernen der Herr Jehovah“:Jesaja 3:18.

„An jenem Tage wird Jehovahs Sproß zur Zierde und zum Ruhme werden“: Jesaja 4:2.

„Man wird an jenem Tage toben gegen Ihn, hinabsehen auf das Land, und siehe, Finsternis und Angst, es soll das Licht verfinstert werden in den Trümmern“: Jesaja 5:30.

„Es wird geschehen an jenem Tage, daß Jehovah zischend rufen wird der Fliege am Ende von Ägyptens Flüssen. An jenem Tage wird der Herr abscheren in des Flusses Übergängen. An jenem Tage wird Er [sie] lebendig machen. Es wird an jenem Tage jeder Ort zum Stachelbusch und zum Dornstrauch werden“: Jesaja 7:18, 20-21, 23.

„Was wollt ihr tun am Tag der Heimsuchung, der kommen wird. Es wird an jenem Tag auf den Jehovah sich in der Wahrheit stützen Israel, und auf den Heiligen Israels“: Jesaja 10:3, 20.

„Geschehen wird es an jenem Tage, daß Jischais Wurzel, die zum Panier den Völkern steht, die Völker suchen werden, und Herrlichkeit wird ihre Ruhe sein. Besonders wird an jenem Tag, der Herr die Überreste Seines Volkes suchen“: Jesaja 11:10-11.

„An jenem Tage wirst du sagen: ich will dir Jehovah bekennen. Ihr werdet an jenem Tage sprechen: Bekennen sollt ihr dem Jehovah und anrufen Seinen Namen“: Jesaja 12:1, 4.

„Nahe ist Jehovahs Tag, gleich der Verwüstung kommt er vom Schaddai [dem Allmächtigen]. Siehe, grausam kommt Jehovahs Tag, mit Ärger und Entbrennung, und mit Zorn. Bewegen will den Himmel Ich, und beben von ihrer Stelle soll, am Tage, da Sein Zorn entbrennt, die Erde. Ja, nahe ist ihre Zeit, sie kommt, es werden die Tage nicht verlängert werden“: Jesaja 13:6, 9, 13, 22.

„Geschehen wird es an jenem Tage, daß geschwächt soll werden Jakobs Ruhm. Aufsehen wird an jenem Tag der Mensch zu seinem Schöpfer, und seine Augen zum Heiligen Israels erheben. Es sollen an jenem Tage ihrer Zuflucht Städte wie die verlassenen Orte im Walde sein“: Jesaja 17:4, 7, 9.

„Es wird an jenem Tag der Inselwohner sprechen: siehe, hier, Den wir erwarten“: Jesaja 20:6.

„An jenem Tage sollen fünf Städte sein im Land Ägypten, welche sprechen werden die Sprache Kanaans. An jenem Tag wird in Ägyptens Mitte ein Altar dem Jehovah sein. An jenem Tage soll ein Fußsteig gehen nach Aschur von Ägypten, und Israel in Landes Mitte sein“: Jesaja 19:18-19, 23-24.

„Ein Tag des Auflaufs, der Zertretung und Verwirrung vom Herrn Jehovah Zebaoth“: Jesaja 22:5.

„Heimsuchen wird an jenem Tag Jehovah das Heer der Höhe und die Könige der Erde. Nach vielen Tagen werden sie gemustert werden, und errö- ten soll alsdann der Mond, die Sonne schamrot werden“: Jesaja 24:21-23.

„Jehovah wird an jenem Tage sagen: hier unser Gott, Den wir erwartet haben, damit Er uns befreie“: Jesaja 25:9.

„An jenen Tag wird man im Land Jehovahs singen dieses Lied: Wir haben eine feste Stadt“: Jesaja 26:1.

„Heimsuchen wird an jenem Tag mit Seinem Schwert Jehovah. Antwortet Ihm an jenem Tag, Weinberge lauteren Weins“: Jesaja 27:1-2, 12-13.

„An jenem Tag wird Jehovah ein Kranz der Zierde und ein Hauptschmuck sein“: Jesaja 28:5.

„Die Tauben sollen dann an jenem Tag des Buches Worte hören, und sehen sollen aus der Finsternis der Blinden Augen“: Jesaja 29:18.

„Es werden am Tag der großen Schlacht geleitet sein die Wasser, wenn des Mondes Licht wird wie das Licht der Sonne sein. Am Tage, da Seines Volkes Bruch verbinden wird Jehovah“: Jesaja 30:25-26.

„Wegwerfen wird an jenem Tag der Mann die silbernen und goldenenGötzen“: Jesaja 31:7.

„Der Tag der Rache Jehovahs, das Jahr, da Er vergelten wird“: Jesaja 34:8.

„Es werden dir an einem Tage kommen jene zwei: die Kinderlosigkeit und Witwenschaft“: Jesaja 47:9.

„Es wird Mein Volk erkennen Meinen Namen, und an jenem Tag bin Ich der, Welcher spricht, siehe Ich!“: Jesaja 52:6.

„Gesalbt hat mich Jehovah, um auszurufen das Jahr des Wohlgefallens für Jehovah, und der Rache Tag für unseren Gott, zu trösten alle Trauernden“: Jesaja 61:1-2.

„Ein Tag der Rache ist in Meinem Herzen, und der Erlösten Jahr, es kommt“: Jesaja 63:4. Bei Jeremjah: „In jenen Tagen sollt ihr nicht mehr sagen: die Bundeslade Jehovahs. Sie werden in jener Zeit Jerusalem den Thron Jehovahs nennen. Es soll in jenen Tagen gehen Jehudahs Haus zum Hause Israel“: Jeremia 3:16-18.

„Es soll an jenem Tag verloren sein des Königs Herz, das Herz derFürsten, und entsetzen sollen sich die Priester und Propheten“: Jeremia 4:9.

„Siehe, die Tage kommen, da zur Wüste werden wird die Erde“: Jeremia 7:32, 34.

„Sie werden fallen unter den Fallenden am Tag der Heimsuchung“: Jeremia 8:12.

„Siehe, die Tage kommen, da Ich jeden, der beschnittene Vorhaut hat, heimsuchen werde“: Jeremia 9:24 [NCBSP: 25].

„Sie sollen zur Zeit der Heimsuchung zugrunde gehen“: Jeremia 10:15.

„Sie sollen keine Überreste haben; ich werde Unglück bringen über sie im Jahre ihrer Heimsuchung“: Jeremia 11:23.

„Siehe, die Tage kommen, da man nicht mehr sagen wird ...“: Jeremia 16:14.

„Mit dem Nacken, nicht mit dem Angesicht will Ich sie ansehen, amTage ihres Untergangs“: Jeremia 18:17.

„Siehe, die Tage kommen, da ich diesen Ort aussetzen werde der Verwü- stung“: Jeremia 19:6.

„Siehe, die Tage kommen, da Ich dem David ein gerecht Gewächs erwekken werde, das als König herrschen soll. Gerettet wird in jenen Tagen werden Jehudah, sicher wohnen Israel. Darum siehe, die Tage kommen, da man nicht mehr sagen wird. Ich werde Unglück bringen über sie im Jahre ihrer Heimsuchung. Am Ende der Tage sollt ihr volle Einsicht haben“:23:5-7, 12, 20.

„Siehe, die Tage kommen, da Ich wenden werde. Ach, dies ist ein großer Tag und seinesgleichen wird nicht sein. Geschehen wird es an jenem Tag, daß Ich das Joch zerbrechen, die Bande lösen werde“: Jeremia 30:3, 7-8.

„Ein Tag wird sein, da auf dem Berge Ephraim die Wächter rufen werden: Stehet auf, wir wollen auf den Zion steigen zu Jehovah, unserem Gott. Siehe, die Tage kommen, da einen neuen Bund Ich schließen werde. Siehe, die Tage kommen, da die Stadt gebaut wird werden dem Jehovah“: Jeremia 31:6, 27, 31, 38.

„Die Tage kommen, da Ich erfüllen will ein gutes Wort. In jenen Tagen und in jener Zeit werde Ich hervorgehen lassen dem David ein gerecht Gewächs. In jenen Tagen wird errettet werden Jehudah“: Jeremia 33:14-16.

„Erfüllen will Ich [Meine] Worte zum Unglück dieser Stadt an jenemTag. Dich aber werde Ich an jenem Tage erretten“: Jeremia 39:16-17.

„Jener Tag, dem Herrn Jehovah Zebaoth ein Tag der Rache, an Seinen Feinden wird Er Rache nehmen. Ein Tag des Untergangs kommt über sie, die Zeit der Heimsuchung derselben“: Jeremia 46:10, 21.

„Wegen des Tages, welcher kommt, um zu verwüsten“: Jeremia 47:4.

„Ich werde kommen lassen über ihn das Jahr der Heimsuchung. Doch will zurück Ich führen am Ende der Tage die Gefangenen desselben“: Jeremia 48:44, 47.

„Verderben will Ich bringen über sie zur Zeit der Heimsuchung derselben. Ihre jungen Männer sollen in den Straßen fallen, ausgerottet werden an jenem Tage alle ihre Krieger. Am Ende der Tage will zurück Ich führen die Gefangenen derselben“: Jeremia 49:8, 26, 39.

„Es werden in jenen Tagen und in jener Zeit die Söhne Israels und Jehudahs Söhne zugleich eintreffen, um zu suchen den Jehovah, ihren Gott. In jenen Tagen und in jener Zeit wird man die Missetat Israels suchen, und sie wird nicht mehr sein. Wehe ihnen, denn es kommt ihr Tag, und ihrer Heimsuchung Zeit!“: Jeremia 50:4, 20, 27, 31.

„Zu Grunde gehen soll jene Eitelkeit, des Irrtums Werk, zur Zeit der Heimsuchung derselben“: Jeremia 51:18.

Bei Hesekiel: „Das Ende kommt, es kommt das Ende, es kommt der Morgen über dich, es kommt die Zeit, nahe ist er, des Getümmels Tag. Siehe, der Tag, siehe, er kommt, es ist der Morgen aufgegangen, geblüht hat der Zweig, hervorgesproßt ist die Gewalt. Gekommen ist der Tag, die Zeit gekommen über ihre ganze Menge. Es werden nicht Silber und nicht Gold am Tag des Zornes Jehovahs sie retten“: Hesekiel 7:6-7, 10, 12, 19.

„Sie sagten vom Propheten: Das Gesicht, das er gesehen, wird in Erfüllung gehen nach vielen Tagen; er hat geweissagt auf entfernte Zeiten“: Hesekiel 12:27.

„Nicht werden sie bestehen im Treffen am Tag des Zornes Jehovahs“: Hesekiel 13:5.

„Du ein durchstochener Gottloser, Fürst in Israel! Es kommt Dein Tag, zur Zeit der Missetat das Ende“: Hesekiel 21:30.

„O Stadt, die du der deinen Blut vergießest, damit erscheine deine Zeit, die du die Tage näher bringst, damit du kommest zu deinen Jahren!“: Hesekiel 22:3-4.

„Ist es nicht am Tag, da Ich die Stärke, von ihnen nehmen will? An jenem Tag wird zu dir kommen ein Erretteter, um dir es kund zu tun. An jenem Tage wird dein Mund sich öffnen mit dem Entronnenen“: Hesekiel 24:25-27.

„An jenem Tage will Ich wachsen lassen dem Haus Israels ein Horn“: Hesekiel 29:21.

„Klagen sollt ihr; Weh des Tages, denn nahe wird der Tag Jehovahs, der Tag der Wolke, die Zeit der Völker sein! Es sollen an jenem Tage Boten von Mir ausgehen“: Hesekiel 30:2-3, 9.

„Am Tage, da du in die Hölle hinab wirst steigen“: Hesekiel 31:15.

„Ich werde Meine Herde suchen; am Tage, da er in deiner Herde Mitte sein wird, erretten will Ich sie aus allen Orten, wohin zerstreut sie waren. Am Tag der Wolke und der Finsternis“: Hesekiel 34:11-12.

„Am Tage, da von allen euren Missetaten Ich euch gereinigt haben werde“: Hesekiel 36:33.

„Weissage und sprich: Du wirst an jenem Tag, da Israel Mein Volk wird sicher wohnen, es erfahren. In der Tage Zukunft will Ich dich in Mein Land abführen. An jenem Tag, da Gog wird kommen über das Land. In Meinem Eifer, am Tage, da Mein Zorn entbrennt, ob nicht an diesem Tag ein großes Beben der Erde im Lande Israels sein wird!“: Hesekiel 38:14, 16, 18-19.

„Dieser Tag, von dem Ich gesprochen habe, siehe, er ist gekommen. Geschehen wird es, daß einen Begräbnisort im Lande Israel dem Gog Ich geben werde an jenem Tage, damit Israels Haus erfahre, daß Ich Jehovah bin, ihr Gott, von jenem Tag an und fortan“: Hesekiel 39:8, 11, 22.

Bei Daniel: „Gott in den Himmeln hat Geheimnisse geoffenbart, was in der Tage Zukunft geschehen soll“: Daniel 2:28.

„Gekommen war die Zeit, daß kräftigten das Reich die Heiligen“: Daniel 7:22.

„Merke auf, denn das Gesicht [geht] auf die Zeit des Endes. Er sagte: Siehe, Ich will dir kund tun, was geschehen wird am Ende des Zorns, denn zur bestimmten Zeit das Ende. Das Gesicht vom Morgen und vom Abend, Wahrheit ist es; du bewahre das Gesicht, es sind noch viele Tage bis dahin“: Daniel 8:17, 19, 26.

„Ich komme, damit ich dir zu wissen tue, was deinen Volk begegnen wird am Ende der Tage, denn [es ist] noch ein Gesicht für [künftige] Tage“: Daniel 10:14, 15.

„Es werden die Verständigen bewährt werden zu ihrer Läuterung und Säuberung bis zu der Zeit des Endes, denn auf eine bestimmte Zeit [geht das Gesicht]“: Daniel 11:35.

„Zu jener Zeit wird aufstehen Michael, der große Fürst, der für die Söhne deines Volkes steht, und es wird eine Zeit der Drangsal sein, wie nicht gewesen ist, seit Menschen sind. Doch wird zu dieser Zeit dein Volk errettet werden, jeder, der im Buch geschrieben stehen wird“: Daniel 12:1.

„Du Daniel, verschließe [diese] Worte, und versiegle das Buch bis auf die Zeit des Endes. Von der Zeit aber, da das tägliche Opfer entfernt und aufgestellt wird werden der Verwüstung Greuel, tausendzweihundertneunzig Tage. Du wirst zu deinem Los aufstehen am Ende der Tage“: Daniel 12:4, 9, 11, 13.

Bei Hosea: „Ich will dem Königreich des Hauses Israel ein Ende machen.

An jenem Tag werde Ich den Bogen Israels zerbrechen“: Hosea 1:4-5.

„An jenem Tage wirst du rufen: Mein Mann! Ich werde einen Bund mit ihnen schließen an jenem Tag. An jenem Tag will Ich erhören“: Hosea 2:18, 21, 23.

„Umkehren werden die Söhne Israels und am Ende der Tage suchen den

Jehovah, Gott, und David, ihren König“: Hosea 3:5.

„Siehe, in jenen Tagen und zu jener Zeit, da Ich zurück will führen“: Hosea 4:1.

„Gehet, umkehren wollen wir zu Jehovah, beleben wird Er uns nach zwei Tagen und uns erheben am dritten Tage, und leben werden wir vor Ihm“: Hosea 6:1-2.

„Gekommen sind die Tage der Heimsuchung, die Tage der Vergeltung gekommen“: Hosea 9:7.

Bei Joel: „Wehe dem Tag, denn nahe ist Jehovahs Tag, wie die Verwü- stung kommt er vom Schaddai“: Joel 1:15.

„Es kommt Jehovahs Tag, nahe ist der Tag der Finsternis, des Nebels, der Tag der Wolke und der Dunkelheit. Groß ist Jehovahs Tag und sehr erschrecklich, und wer wird ihn ertragen?“: Joel 2:1-2, 11.

„In jenen Tagen will Ich über Knechte und Mägde Meinen Geist ausgießen. Die Sonne soll in Finsternis, der Mond in Blut verwandelt werden, ehe kommt Jehovahs Tag, der große, schreckliche“: Joel 3:2, 4.

„In jenen Tagen und in jener Zeit will Ich versammeln alle Völker. Nahe ist Jehovahs Tag. Geschehen wird es an jenem Tag, daß von Most die Berge triefen werden“: Joel 3:1-2, 14, 18.

Bei Obadja: „Ich werde an jenem Tag zunichte machen die Weisen aus Edom. Du sollst am Tage ihres Unterganges, am Tage ihrer Not nicht über sie dich freuen. Denn nahe ist der Tag Jehovahs über alle Völker“: Vers 8, 12-13.

Bei Amos: „Wer stark in seinem Herzen ist, wird nackt entfliehen an jenem Tage“: Amos 2:16.

„An dem Tag, da Ich die Übertretungen des Israel an ihm heimsuchen werde“: Amos 3:14.

„Wehe denen, die Jehovahs Tag begehren: was soll der Tag Jehovahs euch? Er ist [ein Tag] der Finsternis und nicht des Lichts. Ja Finsternis wird sein der Tag Jehovahs und nicht Licht, Dunkel und nicht Helle ihm“: Amos 5:13, 18, 20.

„Heulen werden an jenem Tag des Tempels Lieder. An jenem Tag will

Ich die Sonne am Mittag untergehen lassen, und die Erde am hellen Tag verfinstern. An jenem Tage werden die schönen Jungfrauen und die Jünglinge vor Durst verschmachten“: Amos 8:3, 9, 13.

„An jenem Tag will Ich die zerfallene Hütte Davids wieder bauen. Siehe, die Tage kommen, da von Most die Berge triefen werden“: Amos 9:11, 13.

Bei Micha: „An jenem Tage wird man klagen: Wir sind ganz verwüstet“: Mica 2:4.

„Am Ende der Tage wird geworden sein der Berg des Hauses Jehovahs zum Haupt der Berge. An jenem Tage will die Lahmen Ich versammeln“: Mica 4:1, 6.

„An jenem Tag will Ich zusammenhauen deine Pferde und deine Wagen“: Mica 5:9.

„Er ist gekommen, deiner Wächter Tag, und deine Heimsuchung. Der Tag ist da, die Mauern zu erbauen. Dieser Tag wird kommen bis zu dir“: Mica 7:4, 11-12.

Bei Habakuk: „Noch ein Gesicht auf festgesetzte Zeit, vorher verkündigt wird es auf das Ende; wenn es verzieht, so harre seiner, es wird gewiß erfüllt und nicht verschoben werden“: Habakuk 2:3.

„Jehovah! in der Jahre Mitte tue Dein Werk; mache in der Jahre Mitte es bekannt! Gott wird erscheinen“: Habakuk 3:2-3.

Bei Zephanjah: „Nahe ist Jehovahs Tag. Heimsuchen werde Ich am Opfertage des Jehovah die Fürsten und die Söhne des Königs. An jenem Tag wird eine Stimme des Geschreis sein. An jenem Tag will Ich Jerusalem durchsuchen mit Laternen. Nahe ist Jehovahs großer Tag. Ein Tag des Zorns ist dieser Tag. Ein Tag der Not und Er Bedrängnis. Ein Tag des Wüstens und Verwüstens. Ein Tag der Finsternis, des Nebels. Ein Tag des Blashorns und Posaunenhalls. Es soll verzehrt werden am Tage der Entbrennung Jehovahs die ganze Erde; und beschleunigte Vollendung wird er über alle bringen, die auf der Erde wohnen“: Zephanja 1:7-10, 12, 14-16, 18.

„Wenn über euch noch nicht gekommen ist der Tag des Zornes Jehovahs. Vielleicht ihr werdet an dem Tage, da Jehovah zürnt, verborgen werden“: Zephanja 2:2-3.

„Erwartet Mich bis zu dem Tage, da zur Beute Ich aufstehen will; denn Mein Gericht ist. An jenem Tag wirst du deiner Handlungen dich nicht mehr schämen. An jenem Tag wird zu Jerusalem man sagen: Fürchte dich nicht. Zu Grunde richten will Ich dich drücken zu jener Zeit. Herführen will Ich euch zu jener Zeit. Versammeln will Ich euch zu jener Zeit, weil Ich euch machen will

Zum Preis und Ruhm“: Zephanja 3:8, 11, 16, 19-20.

Bei Sacharjah: „Ich will des Landes Missetat an einem Tag entfernen. Ihr werdet an jenem Tag einander rufen: Unter den Weinstock und den Feigenbaum“: Sacharja 3:9-10.

„Dann werden dem Jehovah viele Völker an jenem Tag anhangen“: Sacharja 2:15 [NCBSP: 11].

„In jenen Tagen werden zehn Männer ergreifen eines jüdischen Mannes

Zipfel“: Sacharja 8:23.

„Es wird erhalten Jehovah, ihr Gott, an jenem Tag wie eine Herde sie, Sein Volk“: Sacharja 9:16.

„Gebrochen ist an jenem Tag Mein Bund“: Sacharja 11:11.

„An jenem Tag will Ich Jerusalem zum Laststein setzen allen Völkern. An jenem Tag will Ich mit Schrecken schlagen alle Pferde. An jenem Tag will Ich Jehudahs Fürsten zum Feuerbecken im Holze machen. An jenem Tage wird beschützen Jehovah Jerusalems Bewohner. An jenem Tage will Ich zu vertilgen suchen alle Völker. An jenem Tage wird in Jerusalem die Klage sich vermehren“: Sacharja 12:3-4, 6, 8-9, 11.

„An jenem Tage wird ein Born geöffnet sein dem Hause Davids und Jerusalems Bewohnern. Geschehen wird es an jenem Tage, daß Ich vertilgen werde der Götzen Namen im Lande. An jenem Tage werden sich schämen die Propheten“: Sacharja 13:1-4.

„Siehe, ein Tag kommt für Jehovah. Es sollen seine Füße an jenem Tage auf dem Ölberg stehen. An jenem Tage wird nicht Licht noch Schimmer sein. Ein Tag, der dem Jehovah bekannt sein wird, nicht Tag, nicht Nacht, doch um die Abendzeit wird Licht sein. An jenem Tage werden aus Jerusalem lebendige Wasser ausgehen. An jenem Tag wird Einer sein Jehovah und Sein Name einer. An jenem Tag wird ein groß Getümmel von Jehovah kommen. An jenem Tag wird sein die Heiligkeit Jehovahs über der Pferde Schellen. Kein Kananite wird an jenem Tag mehr sein im Hause Jehovahs“: Sacharja 14:1, 4, 6-9, 13, 20-21.

Bei Maleachi: „Wer erträgt den Tag, an dem Er kommt; wer wird bestehen, wenn Er erscheint? Damit sie mir am Tage, den Ich machen will, zum Eigentum seien. Siehe, der Tag kommt brennend wie ein Ofen. Siehe, Ich sende euch Elias, den Propheten, ehe der Tag Jehovahs kommt, der große, schreckliche“: 3:2, 17, 19, 23.

Bei David: „Es soll in Seinen Tagen blühen der Gerechte, und großer

Friede; und von Meer zu Meer, vom Fluß bis zur der Erde Enden soll erherrschen“: Psalm 72:7-8; außer anderen Stellen.

(Odkazy: Ezekiel 21:25, 21:29; Hosea 1:11, 2:16; Isaiah 22:8, 22:12, 22:20, 22:25, 24:21-22, 24:23; Jeremiah 19:8, 23:5-6, 23:7, 23:17; Joel 2:29, 2:31, 3:1; Malachi 4:1, 4:5; Micah 5:10; Obadiah 1:12-15, 1:12, 1:15; Zechariah 13:1-2, 13:4; Zephaniah 1:7-8, 1:10)


Přejděte do sekce / 65  

← Předchozí   Další →

   Study this Passage
From Swedenborg's Works

Inbound References:

Apocalypse Revealed 472, 704, 819

Die göttliche Vorsehung 172

Die Lehre vom Herrn 14, 37

Die Lehre des neuen Jerusalem von der Heiligen Schrift 89

Resources for parents and teachers

The items listed here are provided courtesy of our friends at the General Church of the New Jerusalem. You can search/browse their whole library by following this link.


 The Lord Is the Hero of War
Color picture of the Commander of the Lord's army appearing to Joshua.
Picture | All Ages


Přeložit: