Josua 3

Studovat vnitřní smysl

           

1 Und Josua machte sich frühe auf; und sie zogen aus Sittim und kamen an den Jordan, er und alle Kinder Israel, und blieben daselbst über Nacht, ehe sie hinüberzogen.

2 Nach dreien Tagen aber gingen die Hauptleute durchs Lager

3 und geboten dem Volk und sprachen: Wenn ihr sehen werdet die Lade des, Bundes des HERRN, eures Gottes, und die Priester aus den Leviten sie tragen, so ziehet aus von eurem Ort und folget ihr nach.

4 Doch daß zwischen euch und ihr Raum sei bei zweitausend Ellen. Ihr sollt nicht zu ihr nahen, auf daß ihr wisset, auf welchem Wege ihr gehen sollet; denn ihr seid den Weg vorhin nicht gegangen.

5 Und Josua sprach zum Volk: Heiliget euch; denn morgen wird der HERR ein Wunder unter euch tun.

6 Und zu den Priestern sprach er: Traget die Lade des Bundes und gehet vor dem Volk her. Da trugen sie die Lade des Bundes und gingen vor dem Volk her.

7 Und der HERR sprach zu Josua: Heute will ich anfahen, dich groß zu machen vor dem ganzen Israel, daß sie wissen, wie ich mit Mose gewesen bin, also auch mit dir sei.

8 Und du gebeut den Priestern, die die Lade des Bundes tragen, und sprich: Wenn ihr kommt vorn ins Wasser des Jordans, so stehet stille.

9 Und Josua sprach zu den Kindern Israel: Herzu, und höret die Worte des HERRN, eures Gottes!

10 Und sprach: Dabei sollt ihr merken, daß ein lebendiger Gott unter euch ist, und daß er vor euch austreiben wird die Kanaaniter, Hethiter, Heviter, Pheresiter, Gergositer, Amoriter und Jebusiter.

11 Siehe, die Lade des Bundes des HERRSChers über alle Welt wird vor euch hergehen in den Jordan.

12 So nehmet nun zwölf Männer aus den Stämmen Israels, aus jeglichem Stamm einen.

13 Wenn dann die Fußsohlen der Priester, die des HERRN Lade, des HERRSChers über alle Welt, tragen, in des Jordans Wasser sich lassen, so wird sich das Wasser, das von oben herabfleußt im Jordan, abreißen, daß es über einem Haufen stehen bleibe.

14 Da nun das Volk auszog aus seinen Hütten, daß sie über den Jordan gingen, und die Priester die Lade des Bundes vor dem Volk her trugen

15 und an den Jordan kamen und ihre Füße vorn ins Wasser tunkten ( der Jordan aber war voll an allen seinen Ufern, die ganze Zeit der Ernte),

16 da stund das Wasser; das von oben herniederkam, aufgerichtet über einem Haufen, sehr ferne von den Leuten der Stadt, die zur Seite Zarthans liegt; aber das Wasser, das zum Meer hinunterlief, zum Salzmeer, das nahm ab und verfloß. Also ging das Volk hinüber gegen Jericho.

17 Und die Priester, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, stunden also im Trocknen mitten im Jordan. Und ganz Israel ging trocken durch, bis das ganze Volk alles über den Jordan kam.


Exploring the Meaning of Josua 3      

Napsal(a) Rev. Julian Duckworth (machine translated into Deutsch)

Josua Kapitel 3: Die Israeliten überqueren den Jordan

In diesem Kapitel gehen die Israeliten durch ein Wunder über den Jordan. Das Wasser des Flusses wird zurückgehalten, um trockenen Boden zu schaffen, auf dem man gehen kann. Dieses Wunder geschieht im Alten Testament mehrfach, beginnend mit der Überquerung des Roten Meeres im Exodus. Und, wie wir sehen werden, bedeutet es auch für uns etwas.

Das gesamte israelische Volk zieht an den Rand des Jordans und lagert dort (siehe Himmlischen Geheimnissen 6537). Dann wird eine Reihe von Befehlen gegeben: sich nur zu bewegen, wenn sie sehen, dass die Priester, die die Lade tragen, sich zuerst bewegen; sich von der Lade fernzuhalten; sich zu weihen; zwölf Männer auszuwählen, einen aus jedem Stamm. Die Priester werden aufgefordert, die Arche vor dem Volk zu tragen und in das Wasser des Flusses zu treten.

Diese detaillierten Anweisungen sind für uns bei der Arbeit der Regeneration wichtig. Am Ende des Verses Josua 3:4 Es sagt etwas sehr aufschlussreiches aus, dass "Sie diesen Weg noch nie zuvor gegangen sind". In Wahrheit haben wir das nicht; die Arbeit der Regeneration ist neu für uns und führt uns in Dinge, die wir noch nicht erlebt haben. Wenn wir die Arche vor uns sehen, wird unser eigenes Bedürfnis deutlich, die Gebote und Wahrheiten des Herrn in unserer Vision und unseren Zielen zu bewahren.

Es ist auch wichtig, sich von der Arche fernzuhalten, denn wir dürfen unsere Ansicht darüber, was wir tun, nicht mit der Ansicht des Herrn darüber, was wir tun müssen, vermischen - die Arche enthält die zehn Gebote und muß immer gesehen werden (Himmlischen Geheimnissen 6724).

Im Text heißt es: "Kommen Sie nicht in die Nähe, damit Sie den Weg kennen, den Sie gehen müssen". (Josua 3:4) Das Volk wird auch aufgefordert, sich zu weihen, sich zu heiligen. Dazu hätte auch die Waschung gehört, die für die Reinigung unseres Geistes und unserer Handlungen von allem, was gegen Gott verstößt, steht.

Der letzte Befehl, den das Volk erhält, ist die Auswahl von zwölf Männern, einer aus jedem Stamm. Dies wird im nächsten Kapitel wichtig werden, wenn zwölf Gedenksteine aus dem Fluss Jordan entnommen werden.

Die Priester, die die Arche tragen, werden aufgefordert, einzutreten und nass zu werden. Für uns bedeutet dies, dass unsere Hingabe an Gott und unsere höchsten Absichten (der "Priester" in uns) mit dem fließenden Wasser des Jordans (die ersten geistlichen Wahrheiten, zunächst, weil der Jordan eine Grenze ist) in Berührung kommen müssen.

Wenn die Priester dies tun, stoppt das Wasser sofort weit flussaufwärts, so dass trockener Boden für alle sicher überquert werden kann, während die Priester stillstehen (siehe Himmlischen Geheimnissen 1664[7]). Wenn unsere Hingabe an Gott mit Gottes Wahrheiten für unser Leben übereinstimmt und wir vereint werden, haben wir das himmlische Ideal und werden nun vorwärts gehen. (Lebenslehre für das Neue Jerusalem 55[3]).

In den Versen 9 bis 13 erinnert Josua die Menschen daran, was sie jetzt tun. Sie gehen in Kanaan ein, "und der lebendige Gott ist unter euch, und er wird ohne Zweifel die Kanaaniter, Hethiter, Hiwiter, Perisiter, Girgaschiter, Amoriter und Jebusiter vertreiben", die für uns für das Unrecht, die Schwächen, die Verblendungen, die Tricks und Täuschungen unserer menschlichen Natur stehen, wie sie ist, bevor wir Gott gehören. "Siehe, die Bundeslade des Herrn der ganzen Erde geht vor dir in den Jordan über."

Dieses Kapitel ist unsere erste Handlung und Lösung zu Beginn unserer Regeneration oder Neugeburt. Es wird uns von hier nach dort bringen, um nie wieder zurückzukehren. Es ist ein Übergang von einer Seite unseres Lebens zur anderen (Himmlischen Geheimnissen 7779[3]). Und ganz Israel ging auf trockenem Boden hinüber. Jeder von uns ist "ganz Israel", weil wir viele Teile an uns haben; wir lieben, denken, glauben, schätzen, handeln, tun nützliche Dinge, teilen, arbeiten und spielen, und all diese und viele andere werden Teil unseres vor uns liegenden spirituellen Lebens sein.

   Studovat vnitřní smysl

Přeložit: